Wärmepumpen

Wärmepumpen

In nur wenigen Jahren hat sich die Wärmepumpe einen festen Platz im internationalen Gartenbau erobert. Das kommt nicht von ungefähr, da sich Gewächshäuser mit dem cleveren System der Wärmepumpen energiesparend heizen - und kühlen - lassen. Inzwischen hat Certhon bereits viele dieser Systeme entwickelt.

Wärmepumpen werden zumeist in Verbindung mit Aquiferen eingesetzt, tief im Erdboden gelegenen Bodenschichten, die zur Speicherung von Warm- und Kaltwasser dienen. Obwohl die Technik komplex ist, ist das Prinzip der Wärmepumpe ganz einfach: Der Umgebung wird niederwertige Wärme (oder Kälte) entzogen, und diese Wärme wird in eine Anlage befördert, in der sie weiter aufgewärmt und dann an anderer Stelle wieder abgegeben wird. Die Energiemenge, die die Wärmepumpe für diesen Prozess benötigt, ist geringer als der Output.

Bei Heizungsanwendungen wird das Wasser aus dem Aquifer auf eine Temperatur von 6 bis 8 Grad Celsius heruntergekühlt. Im Falle der Kühlung wird dem Wasser des Aquifers wieder Kälte entzogen und das Wasser wird auf eine Temperatur von ungefähr 25 Grad Celsius erwärmt.

Pionier für Wärmepumpen

Certhon ist sehr erfahren mit dem Einsatz von Wärmepumpen. Bereits sehr früh waren wir von den Vorteilen und den breiten Einsatzmöglichkeiten überzeugt. In immer mehr Unterglasgartenbaubetrieben ist die Wärmepumpe eine rentable Alternative für herkömmliche Heiz- und Kühltechniken. Wir können auch den gesamten Prozess von A bis Z für Sie regeln, von den Kapazitätsberechnungen mithilfe von Computerprogrammen bis zum Anbohren des Aquifers und von der Installation bis zur Instandhaltung. Die Kombination verschiedener Disziplinen unter einem Dach gewährleistet stets die optimale Lösung. Eine Lösung, die sich in der Praxis in unterschiedlichen Gartenbaubetrieben überall in der Welt bereits vielfach bewährt hat.
This text will be replaced
Titel komt hier Info komt hier
 

Cookies

Deze website maakt gebruik van cookies. Alleen door de cookies te accepteren werkt de website optimaal.